Wer die Wahl hat, hat die Qual


Der Schulabschluss steht kurz bevor und das Fragezeichen Zukunft wird immer größer. Die Möglichkeiten scheinen schier unendlich, die Auswahl der Berufe ist ein breites Feld. Ganz normal also, dass Schulabgänger sich immer häufiger sehr schwer mit der richtigen Berufswahl tun.

Wie soll es nach der Schule weitergehen – Ausbildung oder Studium?

Viele Möglichkeiten

Ausbildung, Studium, Ausland, FSJ oder Jobben. Nach der Schule stehen den Schülern und Schülerinnen alle Wege offen. 80 Prozent der Abiturienten wollen ein Studium antreten, lediglich 10 Prozent eine Berufsausbildung (Deutsche Bildung AG). Diese Angaben variieren natürlich von Schule zu Schule. Realschüler, die ihren Abschluss nach der 10. Klasse machen, müssen sich sogar noch zwischen Ausbildung und Abitur entscheiden. Ein wichtiger Schritt in jungen Jahren.

Das große Fragezeichen

Selbst wer weiß, ob Studium oder Ausbildung, steht immer noch vor der Qual der Wahl. Von Agrarwissenschaften bis Zahnmedizin, von Anlagenmechaniker bis Zimmerer – Schulabgängern stehen alle Türen offen. Alleine in Deutschland gibt es circa 350 verschiedene anerkannte Ausbildungsberufe und über 16.000 Studiengänge.

Sich orientieren

Bloß nicht in Panik geraten, wenn noch nicht klar ist, welchem Beruf man später nachgehen möchte. Wichtig ist sich zu orientieren, die Möglichkeiten zu erfassen und abzuwägen. Die wichtigsten Schritte zur passenden Lehrstelle haben wir hier zusammengestellt.

Wer sich für ein Studium entscheidet, sollte sich unbedingt mit bereits eingeschriebenen Studierenden über den Studiengang unterhalten und am besten auch Praktika in den Berufen machen. Nur so lässt sich herausfinden, ob das Studium und der Job auch den Erwartungen entspricht.

Ausland – zu sich selber finden

Wer auch nach Berufsberatungen, Praktika und Schnuppertagen unschlüssig ist, dem stehen einige Alternativen offen um ein Orientierungsjahr zu überbrücken. Au Pair im Ausland oder Work & Travel sind hier sehr beliebt. Wer lieber in Deutschland bleiben möchte: Freiwilliges Soziales Jahr. Sehr häufig kommt es vor, dass Schulabgänger in diesem Jahr mehr zu sich selber finden und sich Wünsche für die Zukunft herauskristallisieren.


Mehr rund um Praktikum & Ausbildung

  • Ich möchte eine Ausbildung machen!

    Ausbildung ist nicht gleich Ausbildung. Wer sich einmal mit dem Thema befasst, der erkennt schnell, dass es hier einige Unterschiede gibt. Egal ob Ausbildungsbe...

  • Luke Mockridge

    Ein Praktikum gegen Liebeskummer? Hört sich schräg an, hat bei mir aber wunderbar funktioniert. Ich habe mich tatsächlich bei einer TV-Produktionsfirma bewor...

  • Sport- und Fitnesskauffrau/-mann

    Bei der Ausbildung zur/zum Sport- und Fitnesskauffrau/-mann wird es nie langweilig. Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt in der Regel i...

# Azubi.TV
  • Friseur/-in
    Einmal waschen, schneiden, föhnen bitte

  • Fluggerätmechaniker/-in
    Technisch begabt und Spaß am Reparieren?

  • Automobilkaufmann/-frau
    Wenn das Auto und du zusammen gehören

  • Fachinformatiker/-in
    EDV, Computer und technische Zusammenhänge kennenlernen?

  • Industriekaufmann/-frau
    Organisationstalent, planungsstark und gut im Umgang mit Zahlen?

  • Krankenpfleger/-in
    Die Hilfe, Pflege und Betreuung von Menschen liegt dir?

  • KFZ-Mechatroniker/-in
    PKWs, LKWs, Motorräder reparieren, prüfen und aufrüsten ist dein Ding?

  • Restaurantfachmann/-frau
    Du bist ein guter Gastgeber und möchtest das auch im Beruf zeigen?