Ausbildung in Teilzeit


Unter bestimmte Voraussetzungen fällt zum Beispiel die Verantwortung für ein Kind oder die Pflege eines Familienangehörigen. Dadurch liegt ein berechtigtes Interesse seitens des Auszubildenden vor, sodass eine Verkürzung der wöchentlichen bzw. monatlichen Ausbildungszeit möglich ist. Dadurch kann vor allem jungen Müttern die Chance gegeben werden eine Ausbildung abzuschließen. Auch für Menschen mit Behinderung kann eine Teilzeitausbildung in Frage kommen.

Möglichkeiten der Teilzeitausbildung

Bei einer Teilzeitausbildung gibt es zwei Varianten – zum einen die Teilzeitausbildung ohne Verlängerung der Ausbildungsdauer, wobei die Arbeitszeit inklusive Berufsschulunterricht mindestens 25 Stunden pro Woche beträgt. Zum anderen gibt es die Teilzeitausbildung mit Verlängerung der Ausbildungszeit um maximal ein Jahr, hier beträgt die Arbeitszeit inklusive Unterricht mindestens 20 Wochenstunden. Grundsätzlich liegt die Stundenzahl einer Teilzeitausbildung zwischen 20 und 30 Wochenstunden.

Vorteile der Teilzeitausbildung

Junge Erwachsene, die bereits Eltern sind, verfügen daher oft über ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Organisationstalent. Auch die Motivation sowie die betriebliche Bindung werden bei Teilzeitauszubildenden höher eingeschätzt. Falls ein Vollzeitarbeitsverhältnis aufgrund einer Schwangerschaft unterbrochen werden muss, kann dies in Teilzeit fortgesetzt werden.

Teilzeitausbildung – Zukunft

Teilzeitausbildung ist ein modernes Modell der Ausbildungsform und bietet, unter anderem, jungen Eltern die Möglichkeit zu einer Berufsausbildung. Davon profitieren nicht nur die Auszubildenden, sondern auch die Betriebe erlangen durch diese Form der Ausbildung ein Imagegewinn.

Auf Seite 2 des Artikels Ausbildung in Teilzeit findest du ein Interview mit Meike.

Seiten:

1 2


Mehr rund um Praktikum & Ausbildung

  • IHK Erfolgsstorys

    Feedback vom ersten Azubi-Speed-Dating – zwei Betriebe, drei Azubis. [VIMEO clipnumber="616043...

  • Vorbereitungen für die Bewerbung

    Informiere dich im ersten Schritt über das Unternehmen und die Stelle, auf die du dich bewirbst. Denn auch wenn das Musteranschreiben aus dem Internet noch so ...

  • Die Rechte als Praktikant/-in

    Ein Praktikum ist heutzutage gern gesehen in Lebensläufen und bei potenziellen Arbeitgebern. Wer schon mal ein Praktikum gemacht hat und sich in demselben Job ...

# Azubi.TV
  • Fluggerätmechaniker/-in
    Technisch begabt und Spaß am Reparieren?

  • KFZ-Mechatroniker/-in
    PKWs, LKWs, Motorräder reparieren, prüfen und aufrüsten ist dein Ding?

  • Friseur/-in
    Einmal waschen, schneiden, föhnen bitte

  • Krankenpfleger/-in
    Die Hilfe, Pflege und Betreuung von Menschen liegt dir?

  • Automobilkaufmann/-frau
    Wenn das Auto und du zusammen gehören

  • Restaurantfachmann/-frau
    Du bist ein guter Gastgeber und möchtest das auch im Beruf zeigen?

  • Industriekaufmann/-frau
    Organisationstalent, planungsstark und gut im Umgang mit Zahlen?

  • Fachinformatiker/-in
    EDV, Computer und technische Zusammenhänge kennenlernen?