Bewerbungsmappe


Der Türöffner jeder Bewerbung ist das Anschreiben. Hier hast du die Möglichkeit, den Empfänger von deinen fachlichen und persönlichen Qualifikationen zu überzeugen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sollte das Anschreiben möglichst individuell sein. Auch die Form spielt eine wichtige Rolle – ein unordentliches Erscheinungsbild ist schon an dieser Stelle ein K.o.-Kriterium.

Das Anschreiben wird nicht mit in die Bewerbungsmappe geheftet, sondern einfach obenauf gelegt. Bei der Wahl dieser Mappe bist du völlig frei. Bewährt haben sich aber Klemmhefter aus Klarsichtmaterial oder Pappfolder, die eigens für eine Bewerbung gestaltet sind. Du findest beides in gut sortierten Schreibwarenabteilungen. Viele Unternehmen erwarten allerdings eine Bewerbung per E-Mail. Aber egal, ob auf Papier oder in der digitalen Version: In der „Mappe“ sollten sich dein chronologischer Lebenslauf und deine Zeugnisse befinden. Sofern du schon Praktika gemacht oder gejobbt hast, gehören auch die Beurteilungen der Arbeitgeber mit dazu. Je nach Berufsbild und Anforderungen des Unternehmens sind Arbeitsproben wichtig.

E-Mail-Bewerbungen müssen genauso sorgfältig gestaltet sein wie die klassische Papiermappe. Du solltest darauf achten, dass die Datei nicht zu groß wird. Am besten eignen sich zum Versenden PDF-Dokumente. Sollte Dir kein Programm zur Erzeugung druckfähiger PDFs wie z. B. Adobe Acrobat zur Verfügung stehen, empfehlen wir das kostenlose Tool Free PDF XP (www.freepdfxp.de).


Mehr rund um Praktikum & Ausbildung

  • 5-S-Methode: Ordnung ist das halbe Leben

    Wusstest du, dass etwa 27 Prozent der Arbeitszeit jeden Tag verschwendet werden, weil der Arbeitsplatz unorganisiert ist und Prozesse eher suboptimal abgestimmt...

  • Industriemechaniker/-in

    Bei der Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/-in sind Sicherheit und Teamwork unerlässlich. 3,5 Jahre dauert die Ausbildung und findet dual ...

  • Nach der Arbeit runterkommen

    Während der Ausbildung kann es schon mal turbulent zugehen. Als Auszubildender/-e muss jeden Tag neues Wissen angeeignet werden und das kann schon mal in Stres...

Checkliste für das Anschreiben:
Ist alles drin?

  • Eigene Adresse
  • Adresse des Unternehmens mit Namen des Ansprechpartners
  • Datum
  • Aussagekräftige Betreffzeile
  • Anrede mit dem Namen des Ansprechpartners
  • Anschreibentext
  • Unterschrift
  • Anlagenvermerk  (Zeugnisse, Belege über Praktika oder Fortbildungen etc.)
# Azubi.TV
  • Industriekaufmann/-frau
    Organisationstalent, planungsstark und gut im Umgang mit Zahlen?

  • Fachinformatiker/-in
    EDV, Computer und technische Zusammenhänge kennenlernen?

  • Automobilkaufmann/-frau
    Wenn das Auto und du zusammen gehören

  • KFZ-Mechatroniker/-in
    PKWs, LKWs, Motorräder reparieren, prüfen und aufrüsten ist dein Ding?

  • Krankenpfleger/-in
    Die Hilfe, Pflege und Betreuung von Menschen liegt dir?

  • Restaurantfachmann/-frau
    Du bist ein guter Gastgeber und möchtest das auch im Beruf zeigen?

  • Friseur/-in
    Einmal waschen, schneiden, föhnen bitte

  • Fluggerätmechaniker/-in
    Technisch begabt und Spaß am Reparieren?