Célia Sasic


Eiserne Nerven und hohe Konzentration kombiniert mit viel Spaß an der Sache beweist Nationalspielerin Célia Sasic nicht nur auf dem Fußballplatz. Durch vollen Einsatz überzeugt Sie auch in Ausbildung, Studium und als DFB-Integrationsbeauftragte. Ihr Rat an Berufsanfänger: Leidenschaft ist entscheidend für den Erfolg.

Als mich mein Bruder als Fünfjährige zum Training in seinen Verein mitgenommen hat, hat mich das Fußballfieber gepackt: Die Anspannung vor dem Spiel, die Herausforderung, gegen eine starke Mannschaft zu bestehen, das tolle Gefühl danach – ein Leben ohne Fußball kann ich mir seitdem nicht mehr vorstellen.

Aber genauso wichtig war es mir, auch etwas für meinen Kopf zu tun. Deshalb habe ich nach dem Abitur erst einmal eine klassische Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation begonnen. Ich bin ein sehr kommunikativer Mensch und konnte in diesem Beruf meine Stärken mit meinen Interessen kombinieren.

Diese Ausbildung hat meinen Ehrgeiz geweckt, mehr lernen und wissen zu wollen. Daher studiere ich seit 2009 Kulturwissenschaft an der Universität Koblenz. Als in Deutschland aufgewachsenes Kind einer Französin und eines Kameruners bin ich in drei Kulturen groß geworden. Es ist ein großes Geschenk, für unterschiedliche Mentalitäten sensibilisiert zu werden und mehrere Muttersprachen zu beherrschen. Als DFB-Integrationsbotschafterin möchte ich diese Freude an der Vielfalt und die Vorteile eines multikulturellen Hintergrunds an Kinder und Jugendliche weitertragen.

Klar, das Leben als Profi-Fußballerin und Vollzeit-Studentin erfordert Opfer; für spontane Treffen mit Freunden fehlt mir häufig die Zeit. Aber es lohnt sich, denn so gelingt mir der Ausgleich zwischen Körper und Geist. Und mal ehrlich: Ist nicht der steinige Weg der interessanteste? Dann lohnt es sich doch, richtig zu kämpfen. Wobei ich mich nicht als Kämpferin sehe – ich tue einfach das, was mir Spaß macht.

Und das möchte ich auch weitergeben: Wenn einem etwas richtig viel Freude bereitet, dann liegt die Leidenschaft nicht weit. Das gilt auch für das wichtige Thema Ausbildung: Steht das Ziel einmal fest, sollte man mit vollem Einsatz spielen. Keine halben Sachen, sondern immer mit Herz und Seele dabei sein. Und auch wenn mal ein Pass nicht ankommt, sollte man nicht gleich das Handtuch werfen. Glaub an dich, streng dich an und dann wirst du dein Ziel schon erreichen – Schritt für Schritt bis ganz nach oben.

Eure Célia


Mehr rund um Praktikum & Ausbildung

Célia Sasic (vor August 2013: Célia Okoyino da Mbabi) wurde 1988 in Bonn geboren. Nach ihrem Abitur begann sie 2007 eine Ausbildung als Kauffrau für Marketingkommunikation, an die sie ein Studium der Kulturwissenschaft an der Universität Koblenz anschloss. Seit ihrem fünften Lebensjahr spielt Célia Fußball im Verein, derzeit für den Bundesligisten SC 07 Bad Neuenahr. Zum Kader der Nationalmannschaft gehört sie seit 2005. Mit ihren Teamkolleginnen gewann sie 2009 die Europameisterschaft.

# Azubi.TV
  • Friseur/-in
    Einmal waschen, schneiden, föhnen bitte

  • Automobilkaufmann/-frau
    Wenn das Auto und du zusammen gehören

  • KFZ-Mechatroniker/-in
    PKWs, LKWs, Motorräder reparieren, prüfen und aufrüsten ist dein Ding?

  • Restaurantfachmann/-frau
    Du bist ein guter Gastgeber und möchtest das auch im Beruf zeigen?

  • Industriekaufmann/-frau
    Organisationstalent, planungsstark und gut im Umgang mit Zahlen?

  • Krankenpfleger/-in
    Die Hilfe, Pflege und Betreuung von Menschen liegt dir?

  • Fachinformatiker/-in
    EDV, Computer und technische Zusammenhänge kennenlernen?

  • Fluggerätmechaniker/-in
    Technisch begabt und Spaß am Reparieren?