Ausbildung mit Hauptschulabschluss


Wo arbeiten Azubis mit Hauptschulabschluss?

Irgendwas läuft da schief: Als unsere Eltern vor wenigen Jahrzenten Ihren Haupt- oder Realschulabschluss gemacht haben, war die Lehrstellensuche gar kein Problem. Die Ausbildungsplätze haben sich unter den Real- und Hauptschulabgängern aufgeteilt, denn klar war auch, dass dem Abitur ein Studium folgte. Und heute? Für immer mehr klassische Ausbildungsberufe  wird ein höherer Abschluss als noch zu Mamas und Papas Zeiten verlangt und die Noten auf dem Abschlusszeugnis sind so wichtig wie noch nie. Gleichzeitig beklagen sich viele Betriebe über unqualifizierten Nachwuchs. Woran liegt das? Und vor allem, wo arbeiten dann diejenigen, die „nur“ einen Hauptschulabschluss haben?

Diese drei Faktoren haben den „Qualifizierungswahnsinn“ ausgelöst

  • Durch Reformen und Studienkredite können mittlerweile auch Kinder aus „Nichtakademikerhaushalten“ studieren. Deshalb gibt es heute viel mehr Akademiker auf dem Arbeitsmarkt als noch vor 20 Jahren, von denen längst nicht alle in höheren Positionen arbeiten. Die Auswahl an qualifizierten Arbeitskräften ist höher und so können Unternehmen es sich leisten, ihre Ansprüche hoch zu schrauben.
  • Die Ausbildungsbetriebe erhöhen ihre Anforderungen nicht zum Spaß, denn auch klassische Berufe wie der des Altenpflegers sind heute viel komplexer. Unsere Gesellschaft verändert sich rasant und damit wächst auch das Wissen, das ihr als neue Generation umsetzen müsst.
  • Damit wären wir beim dritten Punkt angelangt: Wo früher körperlich gearbeitet wurde, stehen heute Maschinen. Theoretisch arbeiten ist angesagt, das heißt im Klartext: Wer sein Köpfchen nicht einsetzt, für den sieht es düster aus. Es gibt kaum noch Berufe, für die pure Muskelkraft ausreichend ist.

In welchen Branchen arbeiten Azubis mit Hauptschulabschluss?

Platz 1: Dienstleistungen, z.B. Kellner, Verkäufer, Friseur
Platz 2: Produzierendes und verarbeitendes Gewerbe, z.B. Maler und Lackierer, Fleischer, Bäcker
Platz 3: Handel und Reparatur, z.B. Klempner, Mechatroniker

  • Die Mehrzahl der Azubis mit Hauptschulabschluss arbeitet in Kleinstbetrieben mit weniger als 20 Mitarbeitern.
  •  Jeder dritte Ausbildungsvertrag wird mit einem Hauptschulabsolventen geschlossen, die größte Gruppe der Azubis hat einen Realschulabschluss.
  •  Der Prozentsatz von Ungelernten unter den Hauptschulabgängern liegt bei 14%.

 

Quelle: BIBB-Report 22⎮13: “Jugendliche mit Hauptschulabschluss in der betrieblichen Berufsausbildung: Wer bildet sie (noch) aus, welche Erfahrungen gibt es und wie können ihre Chancen verbessert werden?”


Mehr rund um Praktikum & Ausbildung

  • Aktuelle Bewerbungstrends

    Die Grundelemente einer Bewerbung bleiben gleich, dennoch wird die Gestaltung immer flexibler und vor allem kreativer. Egal ob du eine Ausbildung, ein Studium o...

  • Ausbildung zum Koch / zur Köchin

    Die Ausbildung zum Koch war einst sehr beliebt. Wenig andere Handwerke verbinden Technik mit Kreativität, Genuss mit Funktionalität. Doch ...

  • Natalie Horler (Cascada)

    „Everytime We Touch“ – mit diesem und vielen anderen Hits zählt Cascada heute zu den weltweit erfolgreichsten Dance Acts. Auf dem Weg dorthin hatte Natal...

# Azubi.TV
  • Fluggerätmechaniker/-in
    Technisch begabt und Spaß am Reparieren?

  • Fachinformatiker/-in
    EDV, Computer und technische Zusammenhänge kennenlernen?

  • Restaurantfachmann/-frau
    Du bist ein guter Gastgeber und möchtest das auch im Beruf zeigen?

  • Automobilkaufmann/-frau
    Wenn das Auto und du zusammen gehören

  • Krankenpfleger/-in
    Die Hilfe, Pflege und Betreuung von Menschen liegt dir?

  • Industriekaufmann/-frau
    Organisationstalent, planungsstark und gut im Umgang mit Zahlen?

  • Friseur/-in
    Einmal waschen, schneiden, föhnen bitte

  • KFZ-Mechatroniker/-in
    PKWs, LKWs, Motorräder reparieren, prüfen und aufrüsten ist dein Ding?