Ausbildung zum/zur: Zerspanungsmechaniker/-in

Du suchst einen technisch-handwerklichen Beruf der vielseitig und abwechslungsreich ist? Dann ist eine Ausbildung zum/zur Zerspanungsmechaniker/-in genau das Richtige für dich! In diesem Beruf hast du nicht nur super Berufsaussichten, sondern auch ein super Ausbildungsgehalt.

Ausbildungsplätze als Zerspanungsmechaniker/-in

Anderen Beruf suchen:

Ø Ausbildungsgehalt Zerspanungsmechaniker/-in

  • min. Gehalt
  • max. Gehalt
Work-Life-Balance als
Zerspanungsmechaniker/-in = 60%
Männer/Frauen-Relation:

Empfohlener Abschluss:
Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

1. Lehrjahr: 860 - 880 Euro

2. Lehrjahr: 910 - 930 Euro

3. Lehrjahr: 970 - 1000 Euro

Berufsgehalt ohne Fort- und Weiterbildung:
1500 - 2500 Euro

Neue Herausforderungen und keine Langeweile

Bei der Ausbildung zur/zum Zerspanungsmechaniker/-in ist Präzision das oberste Gebot. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und setzt einen guten mittleren Schulabschluss sowie gute Noten in Mathematik und Physik voraus. Im dualen Ausbildungssystem besuchst du abwechselnd Ausbildungsbetrieb und Berufsschule, je nachdem, ob du in der Schule Blockunterricht hast oder wöchentlich ein- bis zweimal die Schule besuchst.

Deine Aufgaben als Zerspanungsmechaniker/-in

Als Zerspanungsmechaniker/-in stellst du Bauteile her, die in Maschinen, Fahrzeuge oder Flugzeuge eingebaut werden. Die Materialien, die ein Zerspanungsmechaniker herstellt müssen sehr sorgfältig und präzise gefertigt werden, da sie sonst nach Einbau Schwächen oder Störungen verursachen können. Einige Werkstücke entstehen aus einer Kombination mehrerer Bearbeitungsschritte und du bedienst außerdem Maschinen, die die Produktion beschleunigen.

Persönliche Eignung

Du solltest die Ausbildung zur/zum Zerspanungsmechaniker/-in machen, wenn du ein Auge für Details hast, gerne am Computer und körperlich arbeiten möchtest, du dir vorstellen kannst an einem industriellen Arbeitsort zu arbeiten. Bei besonders guten Leistungen kannst du deine Ausbildung schon nach drei Jahren beenden und wirst dann, aufgrund eines hohen Fachkräftemangels, schnell eine Anstellung finden. Oder du bildest dich weiter: Machst einen Techniker oder sogar ein Studium.

Ausbildungsplätze in der Nähe von -

Dein Standort wird ermittelt: checking...

Alle hier beschriebenen Berufe umfassen die Möglichkeit sowohl von männlichen als auch weiblichen Personen gleichermaßen ausgeführt zu werden.

Vorteile dieser Ausbildung
Abwechslungsreiche Arbeit, hohes Einstiegsgehalt, hohes Ausbildungsgehalt, hohes Ansehen, zukunftssicher

Nachteile dieser Ausbildung
körperliche Arbeit, Schichtdienst, Arbeit unter Zeitdruck

Privater Nutzen (Mehrwert) des Berufes
Wissen für Handwerkliche Tätigkeiten, Verbessertes Technikwissen, Verbesserte Organisation, Verbessertes Zeitmanagement, Gesteigerte Konzentration, Verbesserte Fitness, Geschulter Umgang mit Motoren