Ausbildung zum/zur: Steuerfachangestellte/r

Egal ob Lehrer, Ingenieur oder Künstler – wer in Deutschland arbeitet kommt um eine jährliche Steuererklärung nicht herum. Viele verstehen nur Bahnhof, wenn sie die auszufüllenden Kästchen betrachten. Dabei zahlen sich die richtigen Angaben an der richtigen Stelle so richtig aus. Du strotzt umständlichen Formulierungen und dechiffrierst jeden Code? Dann bringt dir die Ausbildung als Steuerfachangestellte/r ein Wissen, um das dich jeder beneiden wird!

Ausbildungsplätze als Steuerfachangestellte/r

Anderen Beruf suchen:

Ø Ausbildungsgehalt Steuerfachangestellte/r

  • min. Gehalt
  • max. Gehalt
Work-Life-Balance als
Steuerfachangestellte/r = 50%
Männer/Frauen-Relation:

Empfohlener Abschluss:
Realschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

1. Lehrjahr: 400 - 700 Euro

2. Lehrjahr: 495 - 750 Euro

3. Lehrjahr: 585 - 800 Euro

Berufsgehalt ohne Fort- und Weiterbildung:
1500 - 1900 Euro

Dem Code des Beamtendeutsch auf der Spur

Die Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten dauert 3 Jahre und wird meistens im dualen Ausbildungssystem absolviert. Die Arbeit im Betrieb und das Lernen in der Berufsschule wechseln sich also ab. Die Schule kann dabei im Blockunterricht oder mehrmals die Woche stattfindet. Der Beruf des/der Steuerfachangestellten ist abwechslungsreich und definitiv ein Beruf mit Zukunft.

Deine Aufgaben als Steuerfachangestellte/r

Als Steuerfachangestellte/r kennst du den Weg durch den komplexen Irrgarten des Steuersystems. Du kannst Paragraphen runterbeten und weißt nicht nur, WAS man steuerlich abrechnen kann, sondern auch WIE man das tut. Die Ausbildung ist demnach etwas knifflig, da ist ständig volle Konzentration gefragt. Als Fachkraft in Steuerdingen unterstützt du deine Vorgesetzten mit inhaltlichem, fundierten Wissen. Deine Hauptaufgaben bestehen darin Mandanten in Fragen rund um Steuern und wirtschaftliche Aktionen zu beraten, Steuererklärungen punktgenau, professionell und umfangreich auszustellen und Steuerbescheide zu prüfen. Dabei treten nicht nur Privatpersonen, sondern vor allem Betriebe, Firmen, Unternehmen und Selbstständige an dich heran und geben die Einblick in die Finanzbuchführung und die Abrechnungen, welche du sauber in Steuerbescheide ordnest. Als Steuerfachangestellte/r arbeitest du vor allem im Büro mit Computer und Telefon. Kontaktpersonen sind für dich die Kollegen vom Finanzamt und von den Krankenversicherungen.

Für wen ist die Ausbildung interessant?

Eine Ausbildung als Steuerfachangestellte/r ist etwas für alle, die sorgfältig, verantwortungsbewusst, detailgetreu, ordnungsliebend und pünktlich sind. Die große Verantwortung wird vor allem deutlich, wenn Strafen wegen verstrichenen Fristen oder falschen Angaben anfallen. Kreative Freigeistet, mit chaotischen Lebensweisen und einer “komm-ich-heut-nicht-komm-ich-morgen-Menthalität” sind hier definitiv fehl am Platz.

 

Ausbildungsplätze in der Nähe von -

Dein Standort wird ermittelt: checking...

Alle hier beschriebenen Berufe umfassen die Möglichkeit sowohl von männlichen als auch weiblichen Personen gleichermaßen ausgeführt zu werden.

Vorteile dieser Ausbildung
zukunftssicher, Ruhe am Arbeitsplatz

Nachteile dieser Ausbildung
einseitige Arbeit

Privater Nutzen (Mehrwert) des Berufes
Besseres Auftreten, Verbesserte Organisation, Erfahrung im Umgang mit Steuern und Finanzen, Gesteigerte Konzentration, Gute Kenntnis über das Rechtssystem