Ausbildung zum/zur: Tischler/-in

Wenn dir Holz besser gefällt als andere Materialien und du fasziniert bist von den vielfältigen Möglichkeiten die Holz bietet, dann solltest du eine Ausbildung zum/zur Tischler/-in machen. Hier kannst du professionell mit Holz arbeiten und die verschiedensten Dinge herstellen. Als Tischler/-in hast du geschickte Hände und handwerkliches Geschick.

Ausbildungsplätze als Tischler/-in

Anderen Beruf suchen:

Ø Ausbildungsgehalt Tischler/-in

  • min. Gehalt
  • max. Gehalt
Work-Life-Balance als
Tischler/-in = 55%
Männer/Frauen-Relation:

Empfohlener Abschluss:
Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

1. Lehrjahr: 480 - 490 Euro

2. Lehrjahr: 600 - 610 Euro

3. Lehrjahr: 690 - 740 Euro

Berufsgehalt ohne Fort- und Weiterbildung:
1360 - 2100 Euro

...wenn du gerne praktisch arbeitest

Die Ausbildung zum/zur Tischler/-in dauert drei Jahre und findet im dualen System statt. Das heißt sowohl im Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsschule. Die Berufsschule kann im Blockunterricht oder ein- bis zweimal die Woche zu besuchen sein.

Deine Aufgaben als Tischler/-in

Zu den Aufgaben als Tischler/-in gehört zum Beispiel die Anfertigung von Stühlen, Tischen oder Bänken. Darüber hinaus geht vor allem darum, dass du als Tischler/-in mit dem Kunden zusammen kommst um eine Idee für ein Produkt abzusprechen. Danach geht es dem Holz an den Kragen, mithilfe von Maschinen und speziellen Werkzeugen lässt du die Kundenwünsche wahr werden. Dabei hast du es auch mit anderen Materialien wie Kunststoff, Metall und Glas zu tun.

Du solltest eine Ausbildung zum/zur Tischler/-in machen, wenn…

Du gerne mit Menschen zusammen arbeiten möchtest, du kreativ bist und gerne praktisch arbeitest. Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung hast du die Möglichkeit dich weiterzubilden und zu spezialisieren. Machst du deinen Meister, kannst du selber Azubis ausbilden und dich sogar selbstständig machen.

Ausbildungsplätze in der Nähe von -

Dein Standort wird ermittelt: checking...

Alle hier beschriebenen Berufe umfassen die Möglichkeit sowohl von männlichen als auch weiblichen Personen gleichermaßen ausgeführt zu werden.

Vorteile dieser Ausbildung
viel Kontakt mit Menschen, Abwechslungsreiche Arbeit, zukunftssicher, Platz für Kreativität

Nachteile dieser Ausbildung
körperliche Arbeit, Arbeit unter Zeitdruck

Privater Nutzen (Mehrwert) des Berufes
Wissen für Handwerkliche Tätigkeiten, Räumliches Denken, Verbessertes Technikwissen, Verbesserte Organisation, Gesteigerte Kreativität, Verbessertes Zeitmanagement, Gesteigerte Konzentration, Viel Menschenkenntnis, Geschulter Umgang mit Maschinen