Ausbildung zum/zur: Oberflächenbeschichter/-in

Du möchtest den Metallen den richtigen Überzug verpassen? Dann ist die Ausbildung zum/zur Oberflächenbeschichter/-in genau das Richtige für dich! In diesem Beruf dreht sich alles um Metalle und deren Oberflächenbeschichtungen. Diese Ausbildung ist abwechslungsreich und lohnt sich!

Ausbildungsplätze als Oberflächenbeschichter/-in

Anderen Beruf suchen:

Ø Ausbildungsgehalt Oberflächenbeschichter/-in

  • min. Gehalt
  • max. Gehalt
Work-Life-Balance als
Oberflächenbeschichter/-in = 70%
Männer/Frauen-Relation:

Empfohlener Abschluss:
Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

1. Lehrjahr: 650 - 650 Euro

2. Lehrjahr: 680 - 680 Euro

3. Lehrjahr: 730 - 730 Euro

Berufsgehalt ohne Fort- und Weiterbildung:
1900 - 2500 Euro

Feuerverzinken, galvanisieren und Co.

Bei der Ausbildung zum/zur Oberflächenbeschichter/-in sind Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein unabdingbar. Die Ausbildung dauert drei Jahre und erfolgt im dualen System: Berufsschule und Ausbildungsbetrieb werden im Wechsel besucht, damit du sowohl Praxis als auch Theorie erlernen kannst. Für diese Ausbildung wird ein Hauptschulabschluss vorgesehen und du solltest dir vorher darüber im Klaren sein, dass du als Oberflächenbeschichter/-in auch im Schichtdienst arbeiten könntest.

Deine Aufgaben als Oberflächenbeschichter/-in

Als Oberflächenbeschichter/-in arbeitest du in einer Galvanisierungswerkstatt. Galvanisieren heißt nichts anderes als Veredeln von Oberflächen mit Strom. Mit diesem Verfahren veredelst du Türklingen, Schrauben oder sogar Brückenteile. Dafür beschichtest du diese mit Chrom, Gold oder nanotechnologisch. Als Oberflächenbeschichter/-in musst du nicht nur Verantwortungsgefühl, sondern auch Genauigkeit und Fingerspitzengefühl mitbringen.

Persönliche Eignung

Du solltest die Ausbildung zum/zur Oberflächenbeschichter/-in machen, wenn du verantwortungsvoll und sorgfältig bist, dich Chemie interessiert und dir Maschinenlärm bzw. das Arbeiten in Maschinenhallen und Werkstätten nichts ausmacht. Nach erfolgreich bestandener Ausbildung stehen dir mehrere Möglichkeiten der Weiterbildung zur Auswahl, sodass du die Karriereleiter noch ein paar Sprossen weiter nach oben klettern kannst!

Ausbildungsplätze in der Nähe von -

Dein Standort wird ermittelt: checking...

Alle hier beschriebenen Berufe umfassen die Möglichkeit sowohl von männlichen als auch weiblichen Personen gleichermaßen ausgeführt zu werden.

Vorteile dieser Ausbildung
Abwechslungsreiche Arbeit, hohes Einstiegsgehalt

Nachteile dieser Ausbildung
Schichtdienst, festgelegte Berufskleidung, Arbeit unter Zeitdruck

Privater Nutzen (Mehrwert) des Berufes
Höheres Umweltbewusstsein, Wissen für Handwerkliche Tätigkeiten, Verbessertes Technikwissen, Verbessertes Zeitmanagement, Gesteigerte Konzentration, Geschulter Umgang mit Maschinen