Ausbildung zum/zur: KFZ-Mechatroniker/-in

Autos warten, pflegen und reparieren. Falls das schon daheim zu deinen liebsten Freizeitbeschäftigungen gehört, weißt du ja was jetzt kommt. Richtig! Die Aufforderung dich umgehend als KFZ-Mechatroniker zu bewerben! Wenn Autos oder Motorräder dein größtes Hobby sind und du keine Angst vor schmutzigen Fingern hast, ist diese Ausbildung der richtige Weg zu deinem Traumberuf.

Ausbildungsplätze als KFZ-Mechatroniker/-in

Anderen Beruf suchen:

Ø Ausbildungsgehalt KFZ-Mechatroniker/-in

  • min. Gehalt
  • max. Gehalt
Work-Life-Balance als
KFZ-Mechatroniker/-in = 65%
Männer/Frauen-Relation:

Empfohlener Abschluss:
Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

1. Lehrjahr: 440 - 650 Euro

2. Lehrjahr: 480 - 680 Euro

3. Lehrjahr: 530 - 750 Euro

Berufsgehalt ohne Fort- und Weiterbildung:
1500 - 2300 Euro

Die Autowerkstatt auf zwei Beinen

Ölwechsel, Kotflügel, ABS. Falls du diese Begriffe nicht sowieso schon seit Jahren in deinem Wortschatz hast, wirst du sie sicher bald kennen lernen. Als KFZ-Mechatroniker/-in lernst du nicht nur Reifen zu wechseln und Beulen auszuklopfen. Auch die gesamte Elektronik im Innenleben von Fahrzeugen hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Bordcomputer, Steuergeräte und Diagnosesysteme gehören ebenso zu deinem Arbeitsalltag wie Hebebühne und Leistungsprüfstand. Nach abgeschlossener Ausbildung stehen dir außerdem zahlreiche Aufstiegschancen und Wege zur Weiterbildung offen. Egal ob Kraftfahrzeugtechnikermeister oder anschließendes Studium: Für KFZ-Mechatroniker/-innen sind die Möglichkeiten fast unbegrenzt. Vergiss nicht, dass jeder einmal klein Angefangen hat. Vielleicht wechselst du ja irgendwann Sebastian Vettel die Reifen?

Die Ausbildung als KFZ-Mechatroniker/-in im Überblick

In diesem Beruf brauchst du beides: Manneskraft und Köpfchen. Während der Ausbildung verbringst du die meiste Zeit in der Werkstatt. Hier lernst du alles was du über Autos und Motoren wissen musst. In der Berufsschule bekommst du alle theoretischen Sachen vermittelt, die du als KFZ-Mechatroniker/-in später brauchst. Dazu musst du keinesfalls ein Überflieger sein. Mit einem mathematischen Grundverständnis packst du locker jede Hürde. Im Verlauf deiner Ausbildung kannst du dich dann auf mehrere Bereiche spezialisieren je nachdem was dir am meisten Spaß macht. Bist du eher der Techniker, der sich mit jedem Steuersystem auskennt? Sind eher Motorräder deine große Leidenschaft? Finde es heraus und bewirb dich jetzt als KFZ-Mechatroniker/-in!

Ausbildungsplätze in der Nähe von -

Dein Standort wird ermittelt: checking...

Alle hier beschriebenen Berufe umfassen die Möglichkeit sowohl von männlichen als auch weiblichen Personen gleichermaßen ausgeführt zu werden.

Vorteile dieser Ausbildung
Abwechslungsreiche Arbeit, zukunftssicher

Nachteile dieser Ausbildung
körperliche Arbeit, Arbeit unter Zeitdruck

Privater Nutzen (Mehrwert) des Berufes
Wissen für Handwerkliche Tätigkeiten, Verbessertes Technikwissen, Viel Fahrpraxis, Geschulter Umgang mit Motoren, Geschulter Umgang mit Maschinen