Ausbildung zum/zur: Fleischer/-in

Du magst Fleisch und kannst gar nicht genug davon bekommen? Dann ist der Beruf des/der Fleischers/-in genau das Richtige für dich! In diesem Beruf ist es deine Aufgabe die Fleischqualität zu beurteilen und das Fleisch für den Verkauf vorzubereiten. Du bist vom ersten Schritt an dabei und trägst deinen Teil dazu, fertige Produkte wie Fleischsalat oder Bratwürstchen an die Leute zu bringen. Vor allem im Sommer haben Fleischer/-innen Hochbetrieb.

Ausbildungsplätze als Fleischer/-in

Anderen Beruf suchen:

Ø Ausbildungsgehalt Fleischer/-in

  • min. Gehalt
  • max. Gehalt
Work-Life-Balance als
Fleischer/-in = 60%
Männer/Frauen-Relation:

Empfohlener Abschluss:
Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

1. Lehrjahr: 580 - 580 Euro

2. Lehrjahr: 660 - 660 Euro

3. Lehrjahr: 760 - 760 Euro

Berufsgehalt ohne Fort- und Weiterbildung:
1800 - 1900 Euro

Fleisch

Bei der Ausbildung zum/zur Fleischer/-in steht die Beratung und Verarbeitung rund um das Fleisch im Mittelpunkt. Sauberkeit und eigenverantwortliches Handeln sind unerlässlich in diesem Beruf. Die Ausbildung dauert 3 Jahre, danach stehen dir verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung: du kannst einen Fleischermeister machen oder sogar ein Studium in Ernährungswissenschaften absolvieren. Der Beruf des/der Fleischers/-in ist definitiv ein Beruf mit Zukunft.

Deine Aufgaben als Fleischer/-in

Als Fleischer/-in arbeitest du auch oft mit Imbissbetrieben oder dem Partyservice zusammen. Du kochst oder brätst das Fleisch und gibst die richtigen Gewürze hinzu. Außerdem ist es deine Aufgabe das Fleisch und die Wurstwaren in der Verkaufstheke oder im Schaufenster ansehnlich zu präsentieren. Alles muss stets sauber sein – Hygiene ist in diesem Beruf das A und O. Schürzen und Handschuhe sind Pflicht, das schützt nicht nur deine Kunden vor Krankheiten, sondern auch dich selbst.

Fleischer/-in: In Kontakt mit den Kunden

Die enge Zusammenarbeit mit Kunden wird hier häufiger vorkommen als du vielleicht erwartest. Teilweise bereitest du sogar das Essen vor den Augen der Gäste zu oder baust das Büfett auf. Kundenkontakt ist genauso wichtige wie das handwerkliche Geschick, denn oft gibt es Fragen zu Produkten oder Inhaltsstoffen bzw. zur Herkunft des Tieres. Je nach dem in welcher Branche des Fleischbetriebes du arbeitest, kann es auch sein, dass du mal selbst Hand anlegen musst und das Tier selber schlachtest und zerlegst.

Ausbildungsplätze in der Nähe von -

Dein Standort wird ermittelt: checking...

Alle hier beschriebenen Berufe umfassen die Möglichkeit sowohl von männlichen als auch weiblichen Personen gleichermaßen ausgeführt zu werden.

Vorteile dieser Ausbildung
viel Kontakt mit Menschen, Abwechslungsreiche Arbeit, hohes Ansehen, zukunftssicher

Nachteile dieser Ausbildung
körperliche Arbeit, festgelegte Berufskleidung, Arbeit unter Zeitdruck

Privater Nutzen (Mehrwert) des Berufes
Geschulter Umgang mit Lebensmitteln, Höheres Umweltbewusstsein, Wissen für Handwerkliche Tätigkeiten, Verbessertes Zeitmanagement, Gesteigerte Konzentration