Ausbildung zum/zur: Altenpflegehelfer/-in

Du bist immer mit einem aufmerksamen Auge im Alltag Unterwegs? Deine soziale Ader bewegt dich dazu ohne Zögern auch fremden Menschen deine Hilfe anzubieten? Dann ist der Beruf des Altenpflegehelfers vielleicht genau das Richtige für dich! In deinem Berufsalltag hilfst du alten Menschen bei Dingen, die sie alleine nicht mehr schaffen.
Du bist ständig als helfende Hand vor Ort, ob beim Essen, Trinken, Waschen oder anderen kleinen Dingen. Als Gegenzug erlebst du unendliche Dankbarkeit und jeden Tag neue Erfahrungen.

Ausbildungsplätze als Altenpflegehelfer/-in

Anderen Beruf suchen:

Ø Ausbildungsgehalt Altenpflegehelfer/-in

  • min. Gehalt
  • max. Gehalt
Work-Life-Balance als
Altenpflegehelfer/-in = 85%
Männer/Frauen-Relation:

Empfohlener Abschluss:
Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

1. Lehrjahr

2. Lehrjahr

3. Lehrjahr

Berufsgehalt ohne Fort- und Weiterbildung:
800 - 1600 Euro

Alltagshelden von pflegebedürftigen Menschen

Bei der Ausbildung zum Altenpflegehelfer lernst du alles rund um die Pflege und Betreuung von alten Menschen. Du unterstützt Sie bei alltäglichen Tätigkeiten, die bei jedem Patient ganz anders aussehen können. Viele Menschen im Pflegeheim sind krank oder gebrechlich. Eine fast Rund-um-die-Uhr-Betreuung ist hier oft unumgänglich. Manche sind aber auch nur bei wenigen Handgriffen auf deine Hilfe angewiesen. Immer an deiner Seite ist ein ausgebildeter Altenpfleger, den du bei seiner Arbeit unterstützt. Also keine Angst vor zu viel Verantwortung!

Deine Aufgaben als Altenpflegehelfer

 Zu deinen Aufgaben als Altenpflegehelfer/-in gehören unter anderem das Ernähren, zu Bett bringen oder Waschen von alten Menschen. Auch wenn manche Aufgaben eine gewisse Überwindung kosten, gewöhnst du dich schnell an den Arbeitsalltag. Bald merkst du wie wichtig deine Arbeit für diese Menschen ist, und dass sie ohne dich keine Chance auf ein geordnetes Laben hätten.
Wenn Patienten mal zum Arzt müssen begleitest du Sie zur Praxis oder anderen Einrichtungen.  Weitere Aufgaben sind das Planen und Umsetzen von Freizeitangeboten und Sportlichen Aktivitäten. Hier arbeitest du mit anderen Pflegern zusammen. Spieleabende, Tennis oder Kegeln halten Körper und Geist sowohl von den Älteren als auch von dir fit. Wie du siehst kommt in deinem Arbeitsalltag der Spaß auch nicht zu kurz.

Eine Ausbildung mit viel Erfahrung

Anders als bei handwerklichen Berufen, lernst du als Altenpflegehelfer besonders gut den Umgang mit Menschen. Oft werden betagte Menschen als senil und für die Gesellschaft als unbrauchbar eingestuft. Es wird dich wundern, wie schnell du während der Ausbildung deine Meinung änderst. Deine Arbeitsplätze sind meistens Altenheime oder Krankenhäuser. Ab und an musst du dich daher auch mit negativen Erfahrungen wie Tod oder Krankheit auseinandersetzen. Jedoch wirst du schnell merken, wie wertvoll es ist die Lebenserfahrung von reifen Menschen geteilt zu bekommen.

Ausbildungsplätze in der Nähe von -

Dein Standort wird ermittelt: checking...

Alle hier beschriebenen Berufe umfassen die Möglichkeit sowohl von männlichen als auch weiblichen Personen gleichermaßen ausgeführt zu werden.

Vorteile dieser Ausbildung
viel Kontakt mit Menschen, hohes Ansehen

Nachteile dieser Ausbildung
körperliche Arbeit, Schichtdienst, geringes Einstiegsgehalt, geringes Ausbildungsgehalt

Privater Nutzen (Mehrwert) des Berufes
Medizinisches Wissen, Verbessertes Zeitmanagement, Viel Menschenkenntnis