Schulische Ausbildung


Die schulische Ausbildung erfolgt für eine Vielzahl von Berufen, darunter ist der soziale und medizinische Bereich, wie Altenpfleger/-in, Erzieher/-in, Logopäd/-in oder Hebamme/Geburtshelfer. Aber auch technische Berufe wie Fachinformatiker/-in oder technischer Zeichner/-in und einige kaufmännische Ausbildungen werden im schulischen System ausgebildet. Im Gegensatz zur betrieblichen Ausbildung muss hier, ähnlich wie beim Studium, auf Azubi-Gehalt verzichtet werden. Private Anbieter nehmen sogar Schulgebühren. Doch wie beim Studium gibt es die Möglichkeit, Ausbildungs-BAföG zu beantragen. Bei Privatschulen sollten zuvor die Qualitätssiegel geprüft werden, da die Abschlüsse nicht wie bei öffentlichen Schule staatlich anerkannt sind. Auf genügend Praxiserfahrung muss man nicht verzichten, denn neben dem Vollzeitunterricht in der Berufsschule stehen Praxiseinheiten im Betrieb oder in Praxen, Krankenhäusern und Institutionen auf dem Programm.

Weitere Lexikon-Themen