Hochschulzugangsberechtigung (HZB)


Hochschulzugangsberechtigung (HZB) ist ein Sammelbegriff für alle Bildungsabschlüsse, die zur Aufnahme eines Studiums an der jeweiligen Hochschule in Deutschland berechtigen. Damit wird die Studierfähigkeit einer Bewerberin oder eines Bewerbers nachgewiesen.
Eine "leere HBZ" muss vorleget werden, wenn man sein Abschlusszeugnis noch nicht hat, aber sich schon bewerben möchte. Sie dient sozusagen nur als Platzhalter. Sobald der Abschluss dann vorhanden ist, muss die leere HBZ durch die offizielle ersetzt werden.

Weitere Lexikon-Themen